Mathematikmaterial:

Das Mathematikmaterial dient dem Erwerb der Mengen, der Symbole, der Kombination beider, des Dezimalsystems, des linearen Zählens, der vier Grundrechenarten, des Prozentsrechnens, der Geometrie und des Bruchrechnens.

Arbeit mit dem Mathematikmaterial: numerische Stangen und Ziffern zur Verbindung von Menge und Symbol für den Zahlenraum 1-10.

Konkretes Material sind hierfür rot-blaue Stangen, Spindelkästen, Zahlen und Chips, das goldene und bunte Perlenmaterial, Flächen und Körper. Unter anderem wird beim Schulkind mit Hilfe des konkreten Perlenmaterials das Vorstellungsvermögen verbessert. Das Kind erfährt als erstes die Menge anhand von Perlen (eine Perle = Einer, Zehnerperlenstange = Zehner, Hundert Perlen zum Quadrat = Hunderter, Tausend Perlen zum Kubus = Tausender). Anschließend kommt das Symbol in Form von Zahlenkarten dazu. Es werden Strategien entwickelt, um Aufgaben zu strukturieren und übersichtlicher zu gestalten und damit Erfahrungslücken aus frühester Kindheit aufzuarbeiten. Das Mathematikmaterial hat seinen eigenen Wortschatz. In Verbindung mit spezifischen Tätigkeiten wie Vergleichen, Serien bilden, Klassifizieren, Ordnen, Messen, Rhythmisieren und Zählen bleibt auch innerhalb des mathematischen Geistes das Wort nicht nur abstrakte Idee.