Waldgruppen (Psychomotorik-Gruppen):

Wir stellen in jedem Kindergartenjahr drei bis vier Waldgruppen zusammen, die regelmäßig, einmal in der Woche, den nahe gelegenen Wald der Wahner Heide erforschen.

Dem integrativen Gedanken entsprechend, bestehen diese Gruppen aus Kindern mit und ohne Behinderung, trotzdem sind sie so gestaltet, dass dem Bedürfnis besonders mobiler und bewegungsfreudiger Kinder entsprochen werden kann. Begleitet werden die Kinder, je nach Gruppengröße, von zwei Fachkräften und einem/-er Praktikanten/-in.

Der Wald bietet den Kindern hervorragende Möglichkeiten, ihre Umwelt mit allen Sinnen zu erleben. Anfangs sind für manche Kinder alleine der unebene Waldboden und herumliegende Stöckchen, die unseren Weg quer durch den Wald kreuzen, eine Herausforderung.
Besonders begeistert sind unsere Waldkinder immer wieder vom Tippis bauen, Bäume beklettern, Balancieren, Buddeln, Berge herunterrutschen und am Seil wieder erklimmen - und ständig haben sie neue Ideen, was man im Wald noch alles machen kann.

Wir stellen bei unseren Ausflügen immer wieder die harmonisierende Wirkung dieser natürlichen und unbegrenzten Umgebung fest. Meist werden unruhige Kinder ausgeglichener, stille Kinder gesprächiger und ängstliche Kinder mutiger - und nicht nur das ist für uns jedes Mal ein schönes Erlebnis.